Freitag, 21. Mai 2010

Vergleich Original - Kopie

Habe die Zeichnung “Leda mit Schwan” von Raffael kopiert um weiter an der Anatomie und den Zeichentechniken (Linienführung, Tonwerten, Zeichenmaterial) zu arbeiten.
Für größere Darstellungen auf die Bilder klicken.

Leda mit Schwan Leda mit Schwan Kopien
Leda mit Schwan Raffael, 1504-1508
Feder in Braun, über Griffel, auf Papier
Kopien 10.05.10
links: Pittkreide ausradiert, Fineliner
rechts: Pittkreide ausradiert

Schon beim ersten Vergleich erkennt man, dass die Figur auf beiden Kopien nach rechts (von vorne gesehen) kippt. Auf de Zeichnung von Raffael ergibt die Mittellinie von Kopf über Brust, Schritt, Knien bis zu den Füßen ein umgedrehtes S. Auf meinen Kopien wirkt die Figur statisch, steif und scheint jeden Augenblick nach rechts zu kippen.
Mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramms habe ich Original und Kopien weiter analysiert. Dies soll mir weiter helfen, besser und genauer auf das Modell hinzuschauen und die Proportionen anhand von geistigen Hilfslinien besser darzustellen. Auch Fragen der Anatomie und Bewegungsrichtungen versuche ich damit zu klären um die Figur besser zu verstehen.

Original und Kopie übereinanderin Blau das Original, in Rot die Kopie

Unterschiede und Fehler:
- Nacken sollte näher am Kinn, dadurch habe ich die Schulter zu weit nach links gezeichnet. Hier hätte ich sehen müssen, dass die linke Schulter (immer von vorne gesehen) senkrecht zur Stirn endet (bedingt dadurch, dass sich die Figur mit dem Oberkörper nach innen dreht!). Vor allem in der rechten Kopie ist die Schulter viel zu lang und beachtet nicht die perspektivische Kürzung durch die Drehung des Oberkörpers.
- Die Füße müssen viel weiter innen stehen (wegen Gleichgewicht!). In der Kopie kippt die Figur! Der linke Fuß sollte senkrecht zur rechten Schulter stehen. In der Kopie steht er senkrecht zum Gesicht.
- Oberkörper zu groß im Vergleich zu den Beinen! Im Original ist das Verhältnis Oberkörper mit Kopf in etwa 1:1 zu den Beinen. Anders gesagt: Ich habe die Beine zu kurz gezeichnet (diesen Fehler mache ich so oft!).
- Im Original liegt die rechte Brust weiter außen und höher (ebenfalls bedingt durch die Oberkörperdrehung). Hätte es am Winkel der gedachten Linie Kinn – rechte Brust erkennen sollen).
- Unterschenkel hätte ich im Vergleich zum Oberschenkel etwas länger zeichnen sollen.
- Das linke Schienbein neigt sich mehr nach innen im Original.
Werde weiter alte Meister kopieren. Ich finde, dass sind sehr gute Übungen um seine Zeichenfertigkeiten und –techniken zu verbessern.

Kommentare:

  1. Dein Blog ist wirklich toll und inspirierend. Vor allem die Anatomiestudien und Akte gefallen mir sehr gut.

    AntwortenLöschen